Sie sind hier: Startseite Veranstaltungen Soziologie Globaler Ungleichheiten

Termin: 02.05.2018 Uhrzeit: 18:00 - 19:30 ( Mittwoch )

Soziologie Globaler Ungleichheiten

Reihe: Perspektiven der Moderne
Referent/in: Anja Weiß
Inhalt:

Referentin: Anja Weiß, Institut für Soziologie, Universität Duisburg-Essen

Abstract:

Wer Ungleichheit der Lebenschancen allein davon ableitet, wie viel Geld oder Bildung ein Mensch besitzt, greift zu kurz. Denn Geld oder Bildung müssen anerkannt werden, damit sie Früchte tragen.

Im idealisiert gedachten Nationalstaat ist eine „gleiche“ Anerkennung für „gleiche“ Leistungen garantiert. Empirisch unterscheiden Nationalstaaten aber im Binnenverhältnis zwischen mehr oder weniger wichtigen Staatsbürgern. Die Diskriminierung von Ausländern gehört zu den Grundfesten des nationalstaatlichen Systems. Im Außenverhältnis werden Zugänge zu den Staaten, die gute Lebenschancen bieten, durch Geburt zugewiesen und sind daher extrem ungleich verteilt.

Der Vortrag entwickelt ein Modell Globaler Ungleichheiten, das Erkenntnisse der (politischen) Soziologie globaler Ungleichheiten mit der differenzierungstheoretischen Einsicht verbindet, dass die Eigenschaften von Personen erst im Verhältnis zu einer Vielzahl von Kontexten zu „properties“, also Ressourcen und Lebenschancen werden. Die theoretische Argumentation wird an Beispielen aus der Migrationsforschung illustriert. Zugleich leistet das Argument einen Beitrag zum Verständnis rechtspopulistischer Bewegungen.

 

Zur Programmübersicht

 

Die Vorträge des FIW können für das Zertifikat für Internationale Kompetenz (Komponente D2) angerechnet werden.

 

Öffentliche Veranstaltung: Ja
Öffnungszeit: 17:45
Ort: Bonner Universitätsforum
Adresse: Heussallee 18-24
Raum: großer Saal (Raum 0.109)
Weitere Informationen: https://www.fiw.uni-bonn.de/perspektiven-der-moderne
Veranstalter: Forum Internationale Wissenschaft
Artikelaktionen