One Two
Ansprechpartner
Björn Müller-Bohlen
Abteilung Digitale Gesellschaft
Heussallee 18-24
Tel: 0228 / 73 62 987
Fax: 0228 / 73 62 919
 
Sie sind hier: Startseite Veranstaltungen Die Ökonomisierung der digitalen Gesellschaft. Transzdisziplinäre Herausforderung und Chance für die Medienforschung

Termin: 21.01.2015 Uhrzeit: 18:15 - 19:45 ( Mittwoch )

Die Ökonomisierung der digitalen Gesellschaft. Transzdisziplinäre Herausforderung und Chance für die Medienforschung

Vortrag
Referent/in: Prof. Dr. Stefan Werning, Universiteit Utrecht
Inhalt:

Der Vortrag untersucht die zunehmend augenscheinlich werdende ökonomische Durchdringung der digitalen Medienkultur, insbesondere mit Blick auf Apps und Start-ups als ikonische Medienformate der letzten Jahre, aus vier komplementären Blickwinkeln.Zunächst sollen die Implikationen aktueller ökonomischer Kontingenzen für Mediennutzung und -interpretation aufgezeigt und kurz historisch verortet werden. Darunter fällt etwa die Ausdifferenzierung serieller und subskriptionsbasierter Formate sowie die kulturellen Auswirkungen ‘informeller Distributionskanäle’. In einem zweiten Schritt soll dargestellt werden, inwiefern Apps als inhaltsunabhängiges Strukturprinzip - in der Art wie sie produziert und konsumiert werden - selbst eine gleichsam mediale Qualität erhalten und wie damit die Grenze zwischen ökonomischer ‘Form’ und ‘Inhalt’ verschwimmt. Drittens sollen aus Konfigurationen für sich oftmals marginaler Anwendungen Muster aufgezeigt werden, die sich längerfristig als kulturell prägend erweisen. Darunter fallen etwa die Aneignung von Marken- und Franchiselogik als Prinzip individueller Mediennutzung sowie die Inszenierung von Kauf und Verkauf als mediatisierter Ereignisse. Viertens bilden diese kulturell relevanten Muster Semantiken und Metaphern heraus, die charakteristischerweise nicht allein das Produkt technischer Systeme sondern einer zunehmend intensiven Verschränkung technologischer und ökonomischer Rationalität sind. Abschließend soll, überleitend zu einer ergebnisoffenen Diskussion, gezeigt werden, welche methodologischen Erfordernisse es hierbei zu beachten gibt und inwiefern dieser vergleichsweise neue Gegenstandsbereich eine Kontaktstelle für angewandte Interdisziplinarität zwischen Bereichen wie Medienökonomie, Informatik, Sozialwissenschaften und Medienforschung darstellen kann.

 


Das FIW ist mit dieser Vortragsreihe Partner des Wissenschaftsjahres 2014:

Logo_Wissenschaftsjahr_2014

 

Öffentliche Veranstaltung: Ja
Ort: Bonner Universitätsforum
Adresse: Heussallee 18-24
Weitere Informationen: http://www.fiw.uni-bonn.de/perspektiven-der-moderne
Veranstalter: Forum Internationale Wissenschaft
Zugeordnete Kategorie(n):
Artikelaktionen