One Two
Sie sind hier: Startseite Abteilung Religionsforschung

Abteilung für Religionsforschung

Die Abteilung für Religionsforschung hat im Februar 2017 Ihre Arbeit aufgenommen. Ziel ist es, den Vergleichsbereich von Funktionssystemen auszudehnen, der mit den beiden Feldern Politik und Wissenschaft am FIW bereits angelegt wurde. Diese vergleichende Perspektive auf Religion umfasst mindestens zwei Dimensionen: den Vergleich von Religion mit anderen Funktionssystemen der Weltgesellschaft wie Wissenschaft oder Politik sowie eine vergleichenden Beschäftigung mit der religiösen Gegenwart und der Religionsgeschichte der globalisierten Welt.

Inhaber der Professur für "Religion und Gesellschaft" und Direktor der Abteilung ist Adrian Hermann. Als Religionswissenschaftler befasst er sich mit theoretischen und historischen Fragen im Hinblick auf die Globalisierung des Religionsbegriffs und die Religionsgeschichte der globalisierten Welt.

Im Augenblick stehen Forschungsprojekte zu folgenden vier Themen im Zentrum:

1) Die theoretische Konzeptualisierung sowie historische Genealogie eines globalen Religionsdiskurses und die Frage nach den „Unterscheidungen der Religion“.

2) Die globale Verflechtungsgeschichte des weltweiten Christentums mit besonderem Schwerpunkt auf der Geschichte des Christentums auf den Philippinen um 1900.

3) Religiöse Modernismen in Asien und Europa um 1900 mit Fokus auf der Geschichte des buddhistischen Modernismus.

4) Die Bedeutung dokumentarischer Medien, besonders des Dokumentarfilms, für die Religionstheorie und die moderne Religionsgeschichte.

Im März 2017 startet an der neuen Abteilung ebenfalls ein DFG-Projekt unter dem Titel: "Unabhängige katholische Bewegungen im Asien des späten 19. und frühen 20. Jahrhunderts. Die 'Independent Catholics of India, Goa, and Ceylon' und die 'Iglesia Filipina Independiente' im Kontext religiöser, politischer und sozialer Emanzipationsbestrebungen in der kolonialen Moderne".

 

 

Artikelaktionen