One Two
Sie sind hier: Startseite Abteilung Digitale Gesellschaft Aktuelle Projekte & Veranstaltungen Erlebte Nachhaltigkeit: Zur Nachahmung empfohlen Welche Impulse können Kunst und Kultur auf unserem Weg in eine nachhaltige Zukunft setzen?

Erlebte Nachhaltigkeit: Zur Nachahmung empfohlen Welche Impulse können Kunst und Kultur auf unserem Weg in eine nachhaltige Zukunft setzen?

  • DSC_0085.jpg 

  • DSC_0054.jpg 

  • DSC_0062.jpg 

  • DSC_0032.jpg 

  • DSC_0070.jpg 

  • DSC_0089.jpg 

  • DSC_0110.jpg 

Podiumsdiskussion in der Ehemaligen VHS am Montag, 28.05.2018

Die erfolgreiche Ausstellung "zur nachahmung empfohlen" macht nach Orten wie Lima, Sao Paulo oder Addis Abeba endlich auch Station in Bonn. Sie rückt, in den Worten ihrer Kuratorin Adrienne Goehler gesprochen, die "kulturelle Dimension von Nachhaltigkeit ins Zentrum [...], indem sie die Verbindungen von Nachhaltigkeit mit Ästhetik herstellt". Nicht nur mit dieser Ausstellung wird deutlich: Auf dem Weg in eine nachhaltig gestaltete Zukunft werden auch Kunst und Kultur eine zunehmend wichtige Rolle übernehmen. Gerade in jüngerer Zeit haben sich an vielen Orten Projekte und Initiativen gebildet, die in kreativen Begegnungsformaten und mit künstlerischen Konzepten Denk- und Handlungsmöglichkeiten für einen verantwortungsbewussteren Umgang mit unseren begrenzten Ressourcen und ökologischen Rahmenbedingungen stiften wollen.

Im Rahmen einer Podiumsdiskussion gehen wir am 28. Mai 2018 der Frage nach, welche Impulse von Kunst und Kultur für unseren Weg in eine nachhaltige Zukunft ausgehen können. Wie motivieren ästhetische Erlebnisräume zu einer Beschäftigung mit Nachhaltigkeitsthemen? Und wie steht es um die Initiativen zu einem gesamtgesellschaftlichen Wandel? Welchen Beitrag können Kunst und Kultur auf dem Weg zu einer Kultur der Nachhaltigkeit leisten?


Podiumsdiskussion:

  • Adrienne Goehler, Kuratorin der Ausstellung „Zur Nachahmung empfohlen“
  • Dr. Lutz Möller, Stellvertretender Generalsekretär, Deutsche UNESCO-Kommission 
  • Michael Stockhausen, Kunsthistoriker, Universität Bonn; Projektleiter Bonn der Ausstellung „Zur Nachahmung empfohlen“
  • Matthias Wanner, Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Abteilung Nachhaltiges Produzieren und Konsumieren, Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie gGmbH

 Moderation: Björn Müller-Bohlen


Veranstaltungsort & Zeit:

  • Ehemalige VHS, Kasernenstr. 50, 53111 Bonn
  • 28. Mai 2018, 18 - 19 Uhr mit anschließender Führung durch die Kuratorin und Empfang

 

Anmeldung:


Uni Bonn + fiw + Stadt + Titel RGB.jpg

 

Artikelaktionen