One Two
 
Sie sind hier: Startseite Abteilung Digitale Gesellschaft Aktuelle Projekte & Veranstaltungen Die Welt im Wandel: Agenda 2030

Die Welt im Wandel: Agenda 2030

Zum nunmehr vierten Mal findet ab dem 24.10.2017 die Reihe "Die Welt im Wandel" statt. Thematischer Schwerpunkt der kommenden sechs Abende ist die Agenda 2030.

Die Agenda 2030, unser Weltzukunftsvertrag, ist universell für alle Staaten dieser Welt gültig – für Entwicklungs-, Schwellen- und Industrieländer. Sie schafft die Grundlage dafür, weltweiten wirtschaftlichen Fortschritt in Einklang mit sozialer Gerechtigkeit und den ökologischen Grenzen der Erde zu gestalten. Sie nimmt uns alle in die Pflicht, einen Beitrag zu leisten. Denn was wir hierzulande tun, hat globale Auswirkungen, nicht nur in Bezug auf Klimawandel und nachhaltige Entwicklung, sondern auch direkt auf die Menschen in anderen Ländern. Die Agenda 2030 mit ihren 17 Zielen ist deshalb Versprechen und Verpflichtung zugleich; sie belebt nationale und globale Diskussionen zu Entwicklungschancen und Ressourcenverteilung; sie nimmt dabei Staaten, Wirtschaft und Bevölkerungen in die Pflicht und stellt diese – auch angesichts einer sich verändernden Weltordnung – vor die Herausforderung, eigene Entwicklungsziele zu erreichen, ohne dabei globale Gerechtigkeitsfragen aus dem Blick zu verlieren.  

Die Veranstaltungsreihe „Die Welt im Wandel“ nimmt mit „Agenda 2030“ den Blick der Akteure ein, die für die Umsetzung der Agenda 2030 in der Verantwortung stehen. Dabei kommen Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Politik, Zivilgesellschaft und Entwicklungszusammenarbeit zu Wort, die den aktuellen Umsetzungsstand kritisch beleuchten – inklusive der vielfältigen Chancen und Herausforderungen, die die Umsetzung der Agenda 2030 mit sich bringt. Diskutiert wird, inwiefern sich hierdurch Handlungsmaximen für staatliche Akteure ändern, welche Rolle Wissenschaft und Medien im Zuge der kritischen Begleitforschung und -berichterstattung haben und wie zentrale internationale Akteure das Erreichen oder Nichterreichen der gesetzten Ziele beeinflussen. Nicht zuletzt lädt die Ringvorlesung zum Dialog und zur Diskussion ein – auch darüber, welchen Einfluss die Agenda 2030 auf die Lebensrealitäten einer jeden Bürgerin und eines jeden Bürgers hat.

 

 

Termine & Veranstaltungen

24.10.2017
 
 
 
 
 

 

 
 

 

 

 

 
 
 

 
Grußwort
  • Prof. Dr. Michael Hoch, Rektor der Universität Bonn

Einführung:

  • Prof. Dr. Ortwin Renn, Wissenschaftlicher Direktor am Institute for Advanced Sustainability Studies e.V. (IASS) in Potsdam

Diskussion:

  • Prof. Dr. Ortwin Renn
  • Dr. Bettina Schmalzbauer, Geschäftsführerin des Deutschen Komitees für Nachhaltigkeitsforschung in Future Earth, Stuttgart
  • Adolf Kloke-Lesch, Geschäftsführender Direktor von Sustainable Development Solutions Network (SDSN) Germany
     
06.11.2017
 
 
 
 

 

 
 
 

 
 
 
 
Focus Global Player: The US and Climate policy 
Die Veranstaltung findet in englischer Sprache statt!
 
Podiumsdiskussion:
  • Chris Barrett, Executive Director Finance & Economics, European Climate Foundation, Brüssel/Berlin
  • Prof. James D. Bindenagel, Center for International Security and Governance, University of Bonn
  • Prof. Dr. Sabine Sielke, Director of the North American Studies Program, University of Bonn
  • Mike BonannoCulture jamming activist, The Yes Men
21.11.2017

 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
Vorträge und Diskussion
  • Sabine Drees, Referentin, Deutscher Städtetag
  • Dr. Ute Böttcher, Kompetenzcenterleiterin, Abteilung Governance und Konflikt, GIZ
  • Sègla Lihoussou, Generalsekretär, Beninischer Gemeindeverband, per Videoeinspieler
     
12.12.2017
 
 
 
 

 

 
 
 
 
 
 
 
 
Podiumsdiskussion:
  • Dr. Ingolf Dietrich, Commissioner for the 2030 Agenda for Sustainable Development, Federal Ministry for Economic Cooperation and Development (BMZ)
  • Ned Sibeya, Acting Chief of National Development Advice, National Planning Commission, Namibia
  • Ketevan Sarajishvili, Head of Public International Law Department, Ministry of Justice, Georgia 

17.01.2018

 

 

 
 

Focus Media: The Right of Access to Information
Die Veranstaltung findet in englischer Sprache statt!
 
Vorträge und Podiumsdiskussion
  • Quinn McKew,  Deputy Executive Director, Article 19
  • Patrick Benning, Ländermanager Myanmar, Deutsche Welle Akademie
     
 06.02.2018
 
 
 
 


 
 
 
 
 
 
 
 
Fishbowl-Diskussion: 
  • Simona Constanzo Sow, Kurs-Koordinatorin, WIssenszentrum für Nachhaltige Entwicklung der Fortbildungsakademie des Systems der Vereinten Nationen (UNSSC)
  • Marie Hallbach, Wissenschaftliche Projektmanagerin, Regionale Netzstellen Nachhaltigkeitsstrategien West (RENN.West)/Landesarbeitsgemeinschaft Agenda 21 NRW
  • Leena Volland, Bloggerin, Autorin des Ratgebers "Dein Weg zur Nachhaltigkeit", Co-Gründerin des Blogs nachhaltig-sein.info
                                   
Moderation: Deutsche Welle Akademie

Hinweise:
  • Die Veranstaltungen beginnen jeweils um 18:15 Uhr.
  • Im Anschluss laden die Veranstalter Sie zu einem Empfang mit Getränken und Imbiss ein. Die Referentinnen und Referenten und weitere Fachexperten  stehen Ihnen zu weiteren Gesprächen zur Verfügung.
  • Veranstaltungsort: Bonner Universitätsforum, Heussallee 18-24
  • Wir bitten jeweils um eine Anmeldung über unser Online-Formular.
    Die Anmeldung für einen Termin wird jeweils nach dem vorgehenden Veranstaltungstermin geöffnet.


  Kontakt:
 

Eine Kooperation von:

     UB + FIW + Stadt oR

   
 

 

 

GIZ.jpg    DW Akademie

Artikelaktionen