You are here: Home Department for Digital Society Team Bettina Schlüter Research interest & Publications

Research interest & Publications

Third-party funded projects: 

  • BMBF-funded joint project „Kosmos“. Teilprojektleitung im Rahmen der Förderrichtlinie „Vernetzen – Erschließen – Forschen. Allianz für universitäre Sammlungen“ (2016-2019), Website: https://kosmos.uni-bonn.de/
  • DFG-Graduate college „Gegenwart / Literatur. Geschichte, Theorie und Praxeologie eines Verhältnisses“. (GRK 2291/0, 2017-2021), Website:  https://www.grk2291.uni-bonn.de/

 

Research focuses:

  • Research area Digital Society:
    Media theory and theory of science, Digital Culture and aesthetics
  • Research area Musicology/Sound Studies: Cultural studies and epistemology shaped questions on  musical phenomea of 18th - 20th century,  music and globalization

 

Publications (since 2010)

  • „‘Schallwelt‘ zwischen musikalischer Form und medialem Substrat – Konzepte des Sonalen in Richard Wagners Tristan und Isolde“, in: Diskurse des Sonalen, edited by Britta Hermann u. Lars Korten, Münster 2018, 15 p., in print.
  • „Musikalische Narration in Echtzeit – Form und Ästhetik der Soundtracks in den Videogames von David Cage“, in: Nach dem Kino – vor dem Spiel. Das Computerspielwerk von David Cage und die Medienkultur, edited by Alexander Schlicker, Marcel Schellong, Tobias Unterhuber, Berlin 2018 [= "Medienwelten" edited by Rolf F. Nohr], 22 p., in print.
  • „Hintergrund-Wissen. Erik Satie und seine Musique d’Ameublement“, in: Ambient, edited by Jens Schröter et al., Wiesbaden: Springer Verlag 2018, pp. 29-53.
  • „‘Wellenformen‘ – Die Leistung mathematischer Modellbildung für Akustik, Physiologie und Musiktheorie“, in: Forum Interdisziplinäre Begriffsgeschichte (5. Jg.), edited  by Eva Axer und Eva Geulen, Berlin 2016, pp. 31-42.
    http://www.zfl-berlin.org/publikationen-detail/items/fib-5-jg-2016-1.html.html
  •  „Ghouls n’ Ghosts – Medium n’ Form. Überlegungen zu einer Retroästhetik digitaler Medien“, in: Nostalgie, edited Sabine Sielke [= Transcription. Culture, Concepts. Controversies, Bd. 9], Frankfurt a.M., New York 2017, pp. 163-174.
  • Artikel „Musik“, in: Bonner Enzyklopädie der Globalität, Bd. 2, edited by Ludger Kühnhardt u.Tilman Mayer, Wiesbaden: Springer Verlag 2017, pp. 969-983.
  • „Eigenzeiten der musikalischen Form. Musik-Wissen im Gefüge der Disziplinen des 19. Jahrhunderts“, in: Zeiten der Form, Formen der Zeit, edited by M. Gamper et al. [= Ästhetische Eigenzeiten, Bd. 2] Hannover: Wehrhahn 2016, pp. 177-192.
  • „Environmental Audio Programming. Geräusch und Klang in virtuellen Welten“, in: UNLAUTE: Noise / Geräusch in Kultur, Medien und Wissenschaft seit 1900, published by Sigrid Nieberle u. Sylvia Mieszkowski [= Edition Kulturwissenschaft], Bielefeld: transcript 2016, pp. 39-50.
  • “Alien Voice Transformations: Klaus Nomi’s Appearance on Scene of New York’s Subculture”, in: New York, New York! Urban Spaces, Dreamscapes, Contested Territories, edited by Sabine Sielke [= Transcription. Culture, Concepts. Controversies, Bd. 8], Frankfurt a.M., New York 2016, pp. 147-158.
  • Bettina Schlüter / Axel Volmar (Hrsg.): Von akustischen Medien zur Auditiven Kultur. Zum Verhältnis von Medienwissenschaft und Sound Studies. Navigationen. Zeitschrift für Medien- und Kulturwissenschaften, edited by Jens Schröter, Jg. 15, H. 2, Universitätsverlag Siegen 2015.
  • „‚Organised Sound’ und musikalische Form – Historische Transformationen des Performativen“, in: Sound und Performance. Positionen – Methoden – Analysen, edited by Wolf-Dieter Ernst u. Anno Mungen [= Thurnauer Schriften zum Musiktheater, Bd. 27], Würzburg: Königshausen&Neumannn 2015, pp. 37-51.
  • (gem. mit Axel Volmar) „Musikwissenschaft (Sound Studies)“, in: Handbuch Medienwissenschaft, edited by Jens Schröter, Stuttgart: Metzler 2014, p440-446.
  • „daemon.exe – Szenarien von Dienst und Herrschaft im 21. Jahrhundert“, in: Das Dämonische, edited by Eva Geulen, Lars Friedrich u. Kirk Wetters, München: Fink 2014, pp. 27-42.
  • (gem. mit Erik Fischer) „Flügelspieler“, in: Spielräume. Ein Buch für Jürgen Fohrmann, edited by Jürgen Brokhoff, Elke Dubbles u. Andrea Schütte, Bielefeld: aisthesis 2013. pp. 127-153.
  • „Digitale Kultur und ästhetischer Transfer. Zum Kunstcharakter von Computerspielen“, in: Spielkulturen, edited by Jochen Koubek, Michael Mosel u. Stefan Werning, Glückstadt: Werner Hülsbusch 2013, pp. 79-91.
  • „Musikwissenschaft als Sound Studies. Fachhistorische Perspektiven und wissenschaftstheoretische Implikationen“, in: Auditive Medienkulturen. Techniken des Hörens und Praktiken der Klanggestaltung, edited by Axel Volmar u. Jens Schröter, Bielefeld 2013. pp. 207-225.
  • „’Politisch korrekt und auch sonst schwach’ – Die mediale ‚Reaktualisierung’ von Flucht und Vertreibung“, in: ‚Deutsche Musikkultur im östlichen Europa’. Konstellationen – Metamorphosen – Desiderata – Szenarien, edited by Erik Fischer [= Berichte des interkulturellen Forschungsprojekts „Deutsche Musikkultur im östlichen Europa“, Bd. 4], Stuttgart 2012. pp. 390-408.
  • „Musik und ‚Volksgemeinschaft’: Die Entwicklung politischer Programmatik von der Kaiserzeit bis zum Nationalsozialismus und die ‚formierende’ Kraft der Musik“, in: ‚Deutsche Musikkultur im östlichen Europa’. Konstellationen – Metamorphosen – Desiderata – Szenarien, edited by Erik Fischer [= Berichte des interkulturellen Forschungsprojekts „Deutsche Musikkultur im östlichen Europa“, Bd. 4], Stuttgart 2012. pp. 3-21.
  • „Jenseits nationaler Schranken: Ästhetische und stilistische Aspekte der ‚Musik des deutschen Ostens’ im Kontext eines zukünftigen gesamteuropäischen Erinnerungsraumes“, in: ‚Deutsche Musikkultur im östlichen Europa’. Konstellationen – Metamorphosen – Desiderata – Szenarien, edited by Erik Fischer [= Berichte des interkulturellen Forschungsprojekts „Deutsche Musikkultur im östlichen Europa“, Bd. 4], Stuttgart 2012. pp. 450-468
  • „Musikwissenschaft als Kulturwissenschaft“, in: Was ist Kulturwissenschaft? Zehn Antworten aus den „Kleinen Fächern“, edited by Stephan Conermann [= Edition Kulturwissenschaft, Bd. 14], Bielefeld 2012. pp. 233-254.
  • „The Medium − Die Theatralisierung der musikalischen Form“, in: Opernwelten: Oper − Raum − Medien, edited by Kirsten von Hagen, Martina Grempler [= Allgemeine Literaturwissenschaft – Wuppertaler Schriften, Bd. 16] Berlin 2012. pp. 100-107 und IV-IX.
  • „Die ‚Magi’ der klingenden Zahl: Figurationen des Verborgenen in Musik und Mathematik“, in: Verschleierungstaktiken: Phänomene von eingeschränkter Sichtbarkeit und Täuschung in Natur und Kultur, edited by Anne-Rose Meyer/Sabine Sielke [=Transcription: Cultures – Concepts – Controversies, Bd. 5], Frankfurt a.M. 2011, pp. 283-298.
  • „Musikalische ‚Unterhaltungs‘-Techniken in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts“. In: Geselliges Vergnügen Kulturelle Praktiken der Unterhaltung in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts, edited by Anna Ananieva/Dorothea Böck/Hedwig Pompe, Bielefeld 2011, pp. 121-140.
  • (with Erik Fischer) “The music of Liberty City. Zur Konvergenz realer und virtueller Musikkulturen“, in: „It’s all in the Game“. Computerspiele zwischen Spiel und Erzählung, edited by Benjamin Beil et.al. [=Navigationen. Zeitschrift für Medien- und Kulturwissenschaften, Jg. 9, H. 1, 2010,pp. 39-51].
 

Academic qualifications:

  • Murmurs of Earth‛. Musik- und medienästhetische Strategien um 1800 und ihre Postfigurationen in der Gegenwartskultur. Stuttgart: Steiner Verlag 2007.
  • 'HUGO DISTLER'. Musikwissenschaftliche Untersuchungen in systemtheoretischer Perspektivierung, Stuttgart: Steiner Verlag 2000. 

 

Document Actions