One Two
Sie sind hier: Startseite Aktuellmeldungen Kollektionen Buchpräsentation "Basic and Applied Research: The Language of Science Policy in the Twentieth Century"

Buchpräsentation "Basic and Applied Research: The Language of Science Policy in the Twentieth Century"

Am 30. Mai 2018 stellt die Abteilung für Wissenschaftsforschung das von David Kaldewey (FIW) und Désirée Schauz herausgegebene Buch vor.

Buchpräsentation "Basic and Applied Research: The Language of Science Policy in the Twentieth Century"

Cover "Basic and Applied Research"

Die Unterscheidung von Grundlagenforschung und angewandter Forschung ist seit langem in unserem Sprachschatz verankert. Sie findet Verwendung, wenn die gesellschaftliche Relevanz der Wissenschaft thematisiert oder problematisiert wird; sie prägt die Ausrichtung vieler Programme der Forschungsförderung. Zugleich erscheinen die Begriffe der Grundlagenforschung und der angewandten Forschung vielen Beobachtern als veraltet, manche zweifeln daran, dass die Unterscheidung analytisch sinnvoll ist. Die Wissenschaftspolitik auf nationaler und europäischer Ebene sucht seit längerem nach Alternativen.

Warum sind die Begriffe „basic research“ und „applied research“ weltweit etabliert und zugleich höchst umstritten? Dies ist die Ausgangsfrage des eben erschienen Buches, das von David Kaldewey und Désirée Schauz herausgegeben wurde. Die im Buch versammelten Beiträge gehen der Geschichte und der kontextabhängigen Bedeutung dieser Begriffe nach; sie zeigen auf, wie sich im Verlauf des 20. Jahrhunderts eine weltweit anschlussfähige wissenschaftspolitische Sprache entwickelt hat. Dieser Blick in die Geschichte ermöglicht es uns heute, bewusster zu reflektieren, wie wir die komplexen Beziehungen zwischen Wissenschaft, Politik und Gesellschaft erfassen und gestalten wollen. 

Die Buchpräsentation findet statt am Mittwoch, den 30. Mai 2018 um 18 Uhr am Bonner Universitätsforum im ehemaligen Regierungsviertel (Heussallee 18-24, 53113 Bonn). Wir freuen uns über Gastkommentare von Jaromír Balcar (MPI für Wissenschaftsgeschichte, Berlin), Martina Franzen (WZB Berlin), Julika Griem (KWI Essen) und Falko Schmieder (ZfL Berlin). Im Anschluss laden wir zu einem Empfang, für Beköstigung ist gesorgt. Bei Interesse bittet die Wissenschaftsforschung bis zum 15. Mai um kurze Rückmeldung an wissenschaftsforschung.fiw@uni-bonn.de.

 

Zugeordnete Kategorie(n): ,
Artikelaktionen