Sie sind hier: Startseite Aktuellmeldungen Kollektionen Beginn der Veranstaltungsreihe "Perspektiven der Moderne: Grenzen der Religion"

Beginn der Veranstaltungsreihe "Perspektiven der Moderne: Grenzen der Religion"

Am 29.11. startet die Veranstaltungsreihe "Grenzen der Religion" mit einem Vortrag zur Rolle der Religionspsychologie in der Geschichte der Religionsforschung. In einem Interview mit dem General-Anzeiger stellt Adrian Hermann das Konzept der Reihe vor und spricht über den Stellenwert der Religion in der Gesellschaft.

Beginn der Veranstaltungsreihe "Perspektiven der Moderne: Grenzen der Religion"

Die Reihe "Grenzen der Religion"

Konflikte um die Grenzen von Religion lassen sich heute vielfach beobachten - sei es, um die Abgrenzung zwischen verschiedenen Religionen, oder um die Grenzen zwischen Religion und anderen Gesellschaftsbereichen, wie zu Recht, Politik oder Medizin. Diese "Grenzkonflikte" möchte die aktuelle Veranstaltungsreihe "Grenzen der Religion" vorstellen und diskutieren. Die vier Vorträge im Dezember und Januar, die so unterschiedliche Themen behandeln wie moderne Bibelmedien oder die Distanzierung von Religion in Indien, finden im Rahmen der "Perspektiven der Moderne" statt, einer Veranstaltungsreihe, die jedes Semester von einer anderen Abteilung des FIW organisiert wird. Mit den "Grenzen der Religion" stellt die Abteilung für Religionsforschung unter der Leitung von Adrian Hermann ihren Forschungsansatz vor. 

Darüber, was sich unter den Grenzen von Religion verstehen lässt, hat Adrian Hermann nun im General-Anzeiger ein Interview gegeben. Er spricht nicht nur über den Blickwinkel der Religionsforschung am FIW, sondern auch über die Rolle der Religion in gesellschaftlichen Auseinandersetzungen und darüber, wie diese in Westeuropa in der jüngeren Vergangenheit an Bedeutung gewonnen hat.

Der erste Vortrag der Veranstaltungsreihe findet am 29.11. um 18 Uhr im Bonner Universitätsforum statt: Stephanie Gripentrog von der Universität Greifswald spricht über "Religion an der Grenze: Zur Rolle der Religionspsychologie in der Geschichte der Religionsforschung".

Artikelaktionen