Sie sind hier: Startseite Aktuellmeldungen Kollektionen 29.5. Wo bleibt die Musik?

29.5. Wo bleibt die Musik?

In der Vortragsreihe ›Perspektiven der Moderne‹ wird am 29. Mai Prof. Dr. Tina Frühauf über die Universität der Künste als Fallstudie für globale Bildung referieren.

29.5. Wo bleibt die Musik?

The Global Diversity of Universities in the 21st Century

Sehr herzlich möchten wir Sie zum nächsten Vortrag unserer Reihe ›Perspektiven der Moderne‹ einladen, die dieses Semester, organisiert von der Abteilung für Wissenschaftsforschung, Einblicke in die ›Vielfalt der Universitäten in der Weltgesellschaft des 21. Jahrhunderts‹ gibt - über globale Rankings und die dort top-platzierten Institutionen hinaus. Prof. Dr. Tina Frühauf vom Graduate Center der City University of New York und dem Department of Music der Columbia University wird am 29. Mai einen Vortrag mit dem Titel ›Wo bleibt die Musik? Die Universität der Künste als Fallstudie für globale Bildung‹ halten.

Die Veranstaltung findet am Mittwoch, den 29. Mai, um 18 Uhr s.t. im großen Saal (Raum 0.109) des Bonner Universitätsforums, Heussallee 18-24, statt. Die Vorträge des FIW können für das Zertifikat für Internationale Kompetenz (Komponente D2) angerechnet werden.

Abstract: Das Konzept einer globalen Universität zieht sich seit mehreren Jahrzehnten durch die akademische Landschaft, doch es gibt keine allgemein akzeptierte Definition dessen, was sie ausmacht. Im Jahr 2015 stellte William I. Brustein, PhD Vice Provost for Global Strategies and International Affairs, Professor für Soziologie, Politikwissenschaft und Geschichte an der Ohio State University, zehn Grundpfeiler vor, die eine globale Universität konstituieren. Dieser Vortrag hinterfragt diese Grundpfeiler im Hinblick auf Musikhochschule und Universität der Künste und mit besonderem Bezug auf einen ganzheitlichen Ansatz für internationalen Studierende und auf eine Erweiterung des Lehrplans um vielfältiges (musikalisches) Wissen.

 
Artikelaktionen